Pfarrer: 
 

HasengstKarl Hasengst, geb. 3. 2. 1949 in Scheibenhof, Gemeinde Krems an der Donau. Aufgewachsen in Duernsteiner Wald 1, Gemeinde Duernstein an der Donau.

1955 – 59: Besuch der Volksschule in Egelsee, 1959 – 1967: Stiftsgymnasium Melk, wohnhaft im Seminar Melk, nach der Matura Eintritt in das Priesterseminar St. Poelten. Studium der Philosophie und Theologie an der Phil. Theol. Lehranstalt der Dioezese St. Poelten. 1973: Abschluss des Studiums und Priesterweihe am 29. 6. 1973 in der Stadtpfarrkirche Krems.

In der Seelsorge taetig in folgenden Orten: 1972 – 73 als Pastoralassistent und Diakon in der Pfarre Maria-Anzbach, dann als Kaplan von 1973 – 76 in Obergrafendorf und von 1976 – 1981 in der Pfarre Krems - St. Paul.

Ab 1. 9. 1981 Pfarrer in Weissenkirchen in der Wachau und Provisor in Woesendorf. Von 1988 – 95 zusaetzlich Spiritual im Priesterseminar in St. Poelten.

Seit 1. 9. 1995 Pfarrer in Scheibbs.

In allen Aufgabenbereichen war und ist der Kontakt mit den Menschen in Freud und Leid eine grosse Herausforderung, aber auch tiefe Erfuellung. Der Dienst in der Seelsorge, vor allem der Predigtdienst und die Feier der Liturgie sind eine grosse Bereicherung des Lebens.

Hobbies: Schifahren, Radfahren, Unterwegssein als Wanderer (besonders in den Bergen) und Pilger, Lesen und Singen (im Chor und im Dreigesang).

zurueck